Startseite | Neuigkeiten | eBook Reader – Alleskönner?

eBook Reader – Alleskönner?

Was können die heutigen eBook Reader eigentlich schon alles?

Was können die eBook ReaderDer eBook Reader Trend besteht seit fast 5 Jahren und soll sich nach Prognosen auch noch weiter so halten.

  • Warum ist das so?
  • Warum erfreuen sich eReader immer mehr Popularität?

Wir erläutern es in diesem Artikel!

eBook Reader und ihre “Skills”

Ein eBook Reader ist ein digitales Lesegerät. Diese technischen Geräte gibt es schon seit den Neunzigern. Allerdings hat die Entwicklung vor 5 Jahren eine großen Sprung gemacht. Mit der Erfindung des e-Ink Displays wurde aus dem Display der eReader ein augenfreundliches Lesegerät. Anders als bei den neuen Tablets wird bei den eBook Readern eine neue Seite via geladener Teilchen und elektrischer Spannung dargestellt. Dadurch, dass die einmal dargestellte Seite keiner weiteren Frequenz bedarf, wird auch kein flackern am e-Ink Display sichtbar. Somit werden die Augen von der elektronischen Buchseite nicht mehr strapaziert als bei einem “normalen” Buch.

Mittlerweile ist es den eBook Readern auch schon gelungen die Auflösung auf High Definition hochzuschrauben. Wie der neue Reader des Herstellers Kobo zeigt ist der Lesespaß und der Lesekomfort durch den HD Display nochmal deutlich gesteigert worden. Allerdings merkt man die bessere Leistung auch etwas im Preis. Bei unserem Kobo Aura HD Test stellten wir aber fest, dass es die Investition auf jeden Fall wert ist!

Die nächsten 4 “Skillpunkte” der eBook Reader möchten wir in einem verpacken:

  • Speichermöglichkeiten von Tausenden eBooks
  • Akku Laufzeit die länger als der Urlaub hält
  • Gewicht das leichter als ein Taschenbuch ist
  • Exzellente Lesbarkeit auch bei hohem Lichteinfall

Ohne das Internet ist Welt heute nichtmehr denkbar. Fast jeder Vorgang wird über ein digitales Medium abgewickelt, oder ein solches hat einen Teil des Prozesses. Ebenso ist es auch bei den eBook Readern schon möglich in das Internet zu gehen. Hier besteht die Möglichkeit sich über die diversen Shops der eReader-Anbieter wie zum Beispiel den Amazon Store Bücher zu kaufen und direkt auf den Reader zu laden. Innerhalb weniger Minuten ist es Möglich mit einem neuen Buch das Lesen zu beginnen. Zuerst war das nur über ein WLAN oder über einen Anschluss an den PC oder Laptop wie bei dem Kobo Glo möglich, aber mittlerweile funktioniert das auch ohne, wie zum Beispiel bei dem Amazon Kindle Paperwhite.

Usability und Komforatabilität

Die eBook Reader machen das Lesen einfacher als das traditionelle Lesen mit den Büchern. Es gibt folgende Funktionen die für Leser sehr angenehm sind und mit einem Buch nicht, oder nur teilweise, möglich sind:

  • Anpassung der Schriftgröße/Schriftart
  • elektronische Lesezeichen
  • Notizen auf die elektronischen Buchseiten
  • Suchfunktionen im Buch oder in der Bibliothek
  • Audio und Video Unterstützung
  • Hochformat/Querformat durch den “G-Sensor”
  • “Text-to-Speech” Vorlesefunktion
  • Integrierte Wörterbücher und Lexika
  • Organisationsfunktionen wie z.B. Kalender

Fazit

Wir möchten eigentlich die eBook Reader nicht mit den “normalen” Büchern vergleichen, da das traditionelle Buch immer noch Vorteile hat. Der Geruch des Buches, die Buchseiten die beim Umblättern rascheln und die Eselsohren die geknickt werden wenn gerade kein Lesezeichen zur Hand ist. Allerdings können die neuen Geräte das Lesen deutlich erleichtern, nicht nur in Bezug auf die Augen sondern auch auf die schwere Tasche mit Büchern. Desweiteren lohnt sich die Anschaffung für Leseratten die auf Geld achten, denn eBooks sind günstiger als Bücher und es müssen keine Bäume sterben!

Welcher der richtige eBook Reader für Sie ist müssen Sie jedoch selbst entscheiden. Wir von test-ebookreader.de helfen Ihnen durch unsere eBook Reader Testberichte um zu zeigen, welcher eReader was kann.

Beste Grüße,

Matthias

Test-eBookReader Redaktion

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Nach oben scrollen